Das Bamberger Haus hat nicht nur eine neue Identität, sondern mindestens drei: da ist zum einen das österreichische Spezialitätenrestaurant „Zum Ferdinand“ als Herzstück. Die Karte mit allem, wofür wir Österreich lieben. Zum anderen unsere Terrasse mit Sommer- als auch Winterbiergarten. Im Gewölbe lockt das „Ciao Francesco“ zum unkomplizierten Familienmahl mit Pizza & Pasta. Besonders reizvoll ist die altehrwürdige barocke Villa. Das denkmalgeschützte Gebäude liegt am östlichen Rand des Luitpoldparks, welcher damals als Geburtstagsgeschenk für den Prinzregenten erschaff en wurde. Im Übrigen verdankt das im Jahre 1912 fertiggestellte Anwesen seine Namensgebung den Fassadenelementen, die bereits Jahrzehnte zuvor Ihren Weg von Bamberg nach München fanden. Im Winter genießt man hier Schmankeln von der Alm und verweilt im kuscheligen Schaffell, die Wände sind aus altem Hüttenholz, Hirschgeweihe schmücken die Wand.